Holzatelier für Instrumente

Leier, Gitarre und Geigen nach den Klängen des Tierkreises

Klicken sie hier für eine Video (auf Englisch)

Die Saiteninstrumente von Rune haben je ein spezifischer Form, herkommend von ein Sternbild des Tierkreises, wodurch sie jeder an sich auf ein eigener Weise klingen. Diese Formen sind entwickelt worden durch mehrjährlich experimentieren mit Klang und Form. Sie sind Unterteil einer Suche nach den Klängen und Rhythmen die heraus vom Kosmos, also die Sterne, Sonne, Mond und Planeter, an uns heran kommen.

Diese Instrumente werden verwendet um die persönliche Abstimmung auf der Kosmos zu verstärken; zusammen mit Klanghoroskopie werden sie verwendet für Bewusstwerdung und Therapie. Dadurch wirken sie stark verbindend.

Die Instrumente sind auch sehr geeignet um an zu wenden bei Haus- und Landschaftsheilung, auch wieder zusammen mit Klanghoroskopie. Die Naturwesen reagieren hierauf stark positif. Landschafts-engel werden wieder rein abgestyimmt auf dem Kosmos und erden dadurch besser. Der Landschaft der sie verwalten, wird wieder energetisch durchstrohmt.

Daneben können sie bei Musikaufführungen und Gesangimprovisationen richtend verwendet werden.

Ein Grund für ihren Entwicklung ist dat unsere mondiale Kultur dazu neigt um den Einflüssen vom Kosmos ab zu dämpfen. Es gibt einen Netz von Satellieten um der Erde herum, und zusammen mit Sendeanlage auf der Erde gibt es ein starkes elektromagnetisches Feld, das uns von den Wirkungen der Kkosmos abschirmt. Viele von unsere Gedanken sind auf der Substanz hingerichtet, ohne da hindurch die geistige und seelesmässige Wirkungen zu empfinden können. Hierdurch kann die geistige Welt mit seine Engelenschare schwerer einwirken auf uns und uns begleiten.

Damit man Musik macht der auf den Wirkungen der Kosmos abgestimmt ist, die ‘Harmonie der Sphären’, können wir wieder unsselber und auch die Natur darauf abstimmen. Gesang und Klang eines bespieltes Instrument wirken viel Tiefer durch als elektromagnetische Strahlung, und auch als mechanisch erzeugte Klänge. Besonders der Leier mit seine starre Saitenstimmung kann uns gut hilfen bei der Abstimmung, wann es mit Gefühl und den richtigen Tonskalen bespielt wird. Die in der Rune Werkstatt entwickelte Klanghoroskopie bewirktt dieses, und die Instrumente verfeinern die Klänge.

 

An dieser Richtung von Musik und Instrumentbau, genannt die Astrophonie, ist schon über 20 Jahre Forschung vorangegangen. Diese verlief unter Anderem via Pythagoras, Kepler, Anthroposophie und Landschaftsheilung.

Es gibt Leier, Geigen und Gitarren; der Form des Instruments bestimmt stark der Klang. Sie sind aber wie die übliche Instrumente zu bespielen, nach der gleichen Tonverteilung. Daneben sind sie esthetisch sehr anzüglich für wem die organische Kunst liebt.

 

 

Die Sternbilder des Tierkreises formen eine stille Sprache vom Urbild der Mensch so wie der jemals geschöpft wurde durch den Gedanken der Götter. Die Rune Leier versuchendieses Sternenschrift hörbar zu machen damit sie die Formgebärden der Sternbilder als klangbildende Prinzipen beannähern.

Die Tierkreissternbilder können werden gelesen wie die Urformen für den menschlichen Gliedmassen; sie geben Andeutungen über wie der Mensch Ursprunglich ausgedacht wurde. Haraus von diesen Urgedanken sind die Mensche ´zusammengesungen´ und Schritt nach Schritt verdichtet bis zu den Formen unseres heutigen physischen Körpers. Dieser war ein Prozess von abnehmender Klang, die vom ursprunglichen kosmischen Wort herkam.

 

Die Rune Instrumenten sind so weit ausgestaltet, das ab jetzt nach eine grössere Produktionslinie gestrebt werden kann. Hierbei sollen Leute ausgebildet werden die diese Produktion auf sich nehmen können. Klicken sie hier für ein finanzieller Antrag.